top of page

Warum Langenthal einen neuen Pumptrack braucht

Aktualisiert: 9. Mai 2023

Seit gut drei Jahren bin ich Mitglied im Langenthaler Stadtrat. Ich engagiere mich gerne – am liebsten dort, wo ich etwas bewirken kann. Deshalb bin ich auch im Vorstand des Vereins Pumptrack Langenthal. Hier im Blog möchte ich mich nicht nur für den ersten Pumptrack-Parcours im Oberaargau aussprechen, sondern gleichzeitig für eine dynamische Langenthaler Stadtpolitik, die von der Bevölkerung mitgetragen wird ­– und die sich nicht ausbremsen lässt.





«Ein Pumptrack ist ein asphaltierter Rundkurs, welcher mit fast allen unmotorisierten Fortbewegungsmitteln wie Inline-Skates, Velo oder Trottinett befahren werden kann. Dabei laden verschiedene Wellen, Hügel, Kurven und Hindernisse zu spielerischen und sportlichen Herausforderungen ein und sprechen so versierte Sportler*innen und bewegungsfreudige Kinder gleichermassen an. Was einfach klingt, braucht etwas Geschick. Denn Ziel ist es, den Pumptrack ohne Einsatz der Pedale oder Füsse zu befahren. Dafür sind Fahrtalent und kluge Gewichtsverlagerung gefragt. Pumptracks garantieren jede Menge Fahr- und Spielspass!» So steht es auf der Website unseres Vereins: www.pumptracklangenthal.ch


Langenthaler Pumptrack – Bewegungs- und Begegnungszone für die ganze Familie


Die Idee, in Langenthal eine Pumptrack-Anlage zu planen und zu bauen, ist bereits im Mai 2021 in einer FDP-Interpellation an den Gemeinderat formuliert worden.(www.langenthal.ch/politbusiness/1246903) Aktuell stehen wir kurz vor der Baueingabe für unser Projekt. Die Idee findet grossen Anklang und bereits unterstützen uns diverse Firmen und Institutionen vor Ort.

Gemäss unserer Planung soll der Pumptrack im Sommer 2024 in Betrieb genommen werden und zwar – wie die Skizze unten zeigt – im Hard. Das nahe, verkehrsfreie Stadiongelände bietet eine familienfreundliche Umgebung für die Pumptrack-Anlage und damit ideale Bedingungen, um sich auszutauschen und auszutoben.


Hindernisse überwinden, Fahrt aufnehmen und sich nicht ausbremsen lassen


Für die Umsetzung unseres Projekts suchen wir noch weitere kurzfristige und langfristige Unterstützer*innen. Wir zählen auf die Unterstützung der Langenthaler Bevölkerung und hoffen, dass auch die Stadt Langenthal unser Vorhaben finanziell unterstützen wird. Schliesslich soll der Pumptrack im Hard künftig allen Langenthalerinnen und Langenthalern frei zur Verfügung stehen. Um solche Ausgaben überhaupt tätigen zu können, braucht die Stadt aber wieder ein Budget. Ich persönlich hoffe deshalb sehr, dass die Bevölkerung bei der Abstimmung vom 18. Juni 2023 der Empfehlung des Gemeinderates folgen und das Budget annehmen wird.

Damit wieder Schwung in die Langenthaler Politik kommt; damit wieder in Bewegung kommt, was im budgetlosen Zustand ins Stocken geraten ist. Es darf nicht sein, dass ein budgetloser Zustand oder kantonale Vorgaben lokales Engagement ausbremsen. Letztendlich profitieren wir alle von einer konstruktiven Politik. Und es macht allen wieder mehr Freude, sich in Langenthal für Ideen und Projekte einzusetzen.

In der Politik wie auf dem Pumptrack warten Herausforderungen auf uns. Es geht über Hindernisse – mal aufwärts, mal abwärts – und manchmal muss man in die Kurve liegen, bis es wieder geradeaus geht. Aber das ist kein Grund, sich ausbremsen zu lassen. Nehmen wir also wieder Fahrt auf.







0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page